mein.Kladow

Gutspark Neu-Kladow

Der Landschaftspark ist eingebettet in das ehemalige Lehnschulzengut Neu-Kladow. Das Herrenhaus wurde durch den Pächter und späteren Besitzer des Gutes Anastasius Ludwig Mencken um 1800 errichtet. Über die Entwicklung des Gutes und der wechselnden Besitzers ist bis zum Erwerb des Anwesens durch Robert Guthmann im Jahre 1887 wenig bekannt.

Namhafte Künstler trugen zur Ausgestaltung des Anwesens bei. Max Slevogt malte die Innenwände der direkt am Blumengarten stehenden Loggia aus. Der Bildhauer August Gaul schuf verschiedene Tierplastiken für den Park.

Quelle: www.berlin.de


Ein Online-Buch wünscht sich die volle Bildschirmfläche. Das können Sie mit der Taste F11 herstellen und zurückstellen.